Outdoor Yoga Babenhausen

Checkliste | Outdoor-Yoga

Die Sonne scheint und wir sind mitten angekommen in der Outdoor-Yoga Saison, liebe Yogis! Für dein optimales Outdoor-Yoga Erlebnis habe ich nachstehend eine kleine Checkliste für Dich, damit Du nichts vergisst und bestens vorbereitet auch diese herrlichen Stunden voll und ganz genießen kannst.

Checkliste für Outdoor-Yogis:

1.Bringe deine eigene Yogamatte

Eine Yogamatte ist ein sehr persönlicher Gegenstand und auf deinem Yoga-Weg begleitet sie dich bei allen Höhen und Tiefen. Als dein Zufluchtsort und deine Wachstumsoase, ist sie somit am besten immer dabei.

2. Eine Picknickdeck

Lohnt sich vor allem, wenn Du in Shavasana oder anderen liegenden Asanas nicht direkt in Kontakt mit (eventuell) feuchtem Gras oder Ameise & Co. kommen möchtest. Besonders bei Yin-Stunden ist eine Picknickdecke eine wahre Bereicherung.

3. Dress-Code

Je nach Wetter, kommst Du am besten im Zwiebellook. Socken, ein leichtes Tuch oder eine kuschlige Jacke können auch im Sommer sehr angenehm sein.

4. Sonnenschutz

Wir praktizieren unter freiem Himmel und je nach Wetterlage auch mit höheren Temperaturen, ein Schattenplatz ist daher nicht immer garantiert. Schau‘, dass Du gut eingecremt bist und eventuell sogar eine Kopfbedeckung dabei hast.

5. Insektenspray

Sprühe Dich vorher gut ein. Nichts ist nerviger als Schnaken oder Fliegen in Shavasana.

6. Stilles Wasser

Je nach Bedarf kannst Du dir gerne etwas zu trinken mitnehmen.

Wie immer gilt, spüre in Dich hinein und tue auch außerhalb deiner Matte bereits die Dinge, die deinem Körper gut tun und deinen Bedürfnissen entsprechen.

Wir sehen uns dann draußen!

Alles Liebe

Kristin

Termine Outdoor-Yoga / Outdoor Specials

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben